Das Seminar gibt einen Überblick über Wohlfahrtsstaatenforschung in Hinblick auf Migration. Aus international vergleichender Perspektive werden Wohlfahrtsregime und ihr Zusammenhang mit Migrationsregimen betrachtet. Die sozialpolitischen Auswirkungen auf verschiedene Migrantengruppen, wie Geflüchtete, EU- und internationale Migrant*innen werden an Ansprüchen, Angebots- und Trägerstruktur sowie aktueller Lebenssituation in Deutschland aufgezeigt.

Bemerkung

Die Teilnahme an der Einführungsveranstaltung am 23.10.2019 ist notwendig für die Zuteilung des Themas der Studienleistung.

Leistungsnachweis

Studienleistung:

• Vorbereitung auf die Seminarsitzungen durch das Lesen der Literatur

• Präsentation (einzeln oder in Gruppe, je nach Seminargröße)


Die Grundlagenvorlesung "Einführung in das Recht der Sozialen Arbeit" vermittelt den Überblick über Grundfragen der rechtsgebundenen und rechtsbezogenen Tätigkeit für die Soziale Arbeit. Dabei werden ein Überblick über die Rechtsordnung, die rechtswissenschaftlichen Methoden und die für die Soziale Arbeit relevanten Rechtsgebiete vermittelt. Dieser Moodlekurs ist begleitend für die zugehörigen Tutorien bei Katharina Brandes.

Im Kurs geht es um eine theoretische Einführung in die soziologische Perspektive der Armut und bestimmten ausgewählten aktuell sozialpolitisch relevanten Themenbereiche in diesem Kontext.

Es handelt sich um den Kurs parallel zur gleichnamigen Lehrveranstaltung für das SS 2019

Das Blockseminar diskutiert auf Grundlage einschlägiger Literatur Grundprobleme und Herausforderungen beim Versuch "Visualität" für die  empirische Sozialforschung fruchtbar zu machen. Somit werden Fragen erörtert, die den Eigensinn und die Evidenz von Visualität bzw. visueller Formen, deren (soziale) Erzeugungszusammenhänge sowie Möglichkeiten der  sozialwissenschaftlichen Konservierung und Analyse visueller Formen, ausloten. Als erkenntnistheoretischer sowie empirischer Hintergrund  werden im Seminarverlauf insbesondere "Ethnomethoden" herausgestellt,  also die Methoden, die Gesellschaftsmitglieder alltäglich einsetzen, um Sinnhaftigkeit herzustellen. In diesem Zusammenhang ist für den letzten  Seminarteil die Analyse von Videomaterial angedacht.