Einführungsstudio

„Räume er/finden“

Erweiterung Areal Hugenottenhaus

 

Das Hugenottenhaus ist ein historisches Gebäude mit verwunschenem Garten und einem potentiellen Bauplatz mit 250m² Grundfläche. Es findet aktuell ein Brainstorming zur Weiterentwicklung dieses Ortes statt, an dem wir im Rahmen des Studios als innovative Ideengeber teilnehmen werden.

 

Wir werden uns im Laufe des Semesters schrittweise an diese Aufgabe herantasten. Ihr werdet analoge und digitale Tools kennenlernen, um eure Ideen zu entwickeln und sichtbar zu machen. Ihr werdet recherchieren, vermessen und Potentiale vor Ort aufspüren und an exemplarischen Beispielen lernen.

 

Jeder Schritt steht für sich und dient dennoch dazu letzten Endes ein Gebäude zu entwerfen, das den Ort in seinen räumlichen und programmatischen Möglichkeiten erweitert. 

 

 

1.        warm-up „Kopfräume“

2.        Aufspüren & Entdecken (Exkursion & Workshop Hugenottenhaus)

3.        Durchleuchten & Verstehen

4.        Entwerfen & Sichtbarmachen

5.        Ausarbeitung & Präsentation

 

 

Betreute Studiotage digital oder analog:

Einzelbesprechung oder Präsentation MI 14:00 – 19:00 Uhr 

Tutorium Montag & Freitag 14:00 – 18:00 Uhr

 

Exkursion: Wolfsburg & Kassel 16.-20.11.20

 

Erstes Treffen am Donnerstag 23.04.20 ab 14:00 Uhr

 

Wir freuen uns auf ein intensives und spannendes Semester mit Euch!!

Prof. Marie-Therese Harnoncourt-Fuchs, M.Sc. Harun Faizi und die Tutoren Mia Sehrt, Louise Kötter und Max Maurer.