Teilnahme am Moodle-Kurs für Projektteilnehmer*innen pflicht und durch Terminankündigung und Austausch wichtiger Inhalte Grundvoraussetzung.

Projektbeschreibung:

Auf Grund der aktuellen Ereignisse und Regelungen, deren Ende noch nicht absehbar ist, haben wir uns entschieden die Chance am Schopfe zu packen um ein neues Display für den Rundgang zu schaffen, der virtuell und daher auch über die Grenzen der UNI hinaus erlebbar werden kann. Es ist ein Experiment in das wir uns gemeinsam mit Euch begeben wollen.

Konkret werden wir Ausstellungsräume für den ASL Rundgang entwerfen, in denen die im SoSe20 entwickelten Projekte von ASL präsentiert werden. Einen Ort für Talks, Treffs, Vorträge wie auch Partys soll natürlich hierbei auch Platz finden.

Die von Euch entworfenen Ausstellungsräume sollen auch virtuell begangen werden. Wir werden eure im 3d (Rhino) erstellten Entwürfe in eine Game Engine importieren, die man dann mit Hilfe eines Avatares virtuell durchwandern kann.

Das wird Projekt stufenweise in angeleiteten Schritten entwickeln, mit allen Mitteln die jedem zu Hause zur Verfügung stehen. Neben dem digitalen Entwerfen werden wichtige Entwurfsskills, wie das Anfertigen von Zeichnungen und des analogen Modellbaus, parallel ein stetiger Begleiter sein.

 

Wesentlich ist, dass Ihr Kenntnisse in Rhino 3D mitbringt und großes Interesse habt euch mit weiteren Programmen auseinanderzusetzen. Das entsprechende Begleitseminar ("beyond matter" Nr. D‐1.1‐40) ist verpflichtend zu belegen.

Weiteren Input für das Projekt erhalten wir im Austausch mit den Seminarteilnehmer*innen des Seminars „Displaying“, einer Kooperation des FG BKE mit EuG. Teilnahme empfohlen.


1. Treffen DI 21.04.20 14:00 Uhr per „digitaler Konferenz“

Einwahl vorab im gleichnamigen Moodle-Kurs bis Freitag 17.04.2020

Einladung zur digitalen Konferenz erfolgt über eine Moodle-Nachricht

Montag Abend 20.04.2020

Betreuung/Präsentationstag fix DI 14:00 –19:00 Uhr

Tutorium Montag & Freitag 14:00 –18:00

Begleitseminar ("beyondmatter" Nr. D‐1.1‐40)

Die Teilnahme an Projekt und Begleitseminarwird vorausgesetzt!!

Als Vertiefung empfehlen wir die Teilnahme am Seminar „Displaying“,

eine Kooperation des FG BKE mit EuG.