Die Studierenden erhalten eine solide Ausbildung in der Theorie sowie der Anwendung praktischer naturwissenschaftlicher Laborverfahren im Bereich der Analytik von Pflanzen- und Dungproben auf Restfeuchte, organische Substanz, Makronährstoffe (N, P, K, ggf. Ca, Mg, S), Zellwandbestandteile (nach van Soest) und sekundären Pflanzeninhaltsstoffe (v.a. Phenole). Anhand von Fallbeispielen und Proben aus der aktuellen Forschungsarbeit der beiden Fachgebiete werden den Studierenden die Grundprinzipien für die Planung, Durchführung und Auswertung von Versuchsansätzen vermittelt. Die erworbenen Kenntnissen und Fähigkeiten ermöglichen es ihnen, sich experimentellen und praxisrelevanten Fragestellungen im Bereich des Nährstoffstransfers, ‑managements und ‑recyclings in Agrarökosystemen kompetent zu stellen (z.B. Fragen der Beprobung: wo, wann, wie oft, wie viele… Proben, der Auswahl des Analyseverfahrens, der Anzahl von Replikaten, der Frage der Akzeptanz/des Verwerfens von Laborergebnissen).
Prüfungsleistung: ausführliches Labprotokoll


This module analyses positive and negative impacts of livestock and livestock management on natural resources (soil, vegetation, biodiversity, atmosphere), specifically under (sub)tropical conditions, at the plot to the watershed scale.

It discusses options for sustainable livestock-based land use, thereby building upon the beneficial impacts of animals on soils and plants. Management options for reducing negative environmental effects of livestock (greenhouse gas emissions, nutrient excretion) are highlighted, and possibilities for consolidating the activities of livestock keepers with international conventions are discussed.

The students are introduced, in lectures, own reading and practical field tests to quantitative and qualitative methods that are used in
studies on animal-environment interactions. Simple modelling approaches that depict animal-environment interactions at the plot level up to the watershed scale are presented and evaluated by the participants.