LaTeX ist ein sehr umfangreiches Textsatzprogramm mit folgenden Eigenschaften:

 Ein freies Programm für verschiedene Betriebssysteme,
 z. B. Unix/Linux, Windows und Mac.

- Die Nutzerin und der Nutzer sollen sich auf den Inhalt des Textes konzentrieren,
LaTeX erledigt die Formatierung und Seitengestaltung.

- Sehr weit gefaßte Kompatibilität von Versionen.
TeX-Dokumente aus den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts sollen auch heute noch
lauffähig sein.

- Ein LaTeX-Dokument hat auf jedem Rechner und unter jedem Betriebssystem dasselbe
Aussehen.

- Die Formatierungen eines LaTeX-Dokuments nachträglich zu ändern,
ist viel einfacher als unter Windows,
ebenfalls die Formatierung von größeren Dokumenten (Büchern usw.).

- Unschlagbar ist LaTeX beim Setzen von mathematischen und chemischen Formeln sowie
bei Sonderzeichen. LaTeX ist also für alle Fachgebiete interessant.

- Querverweise und Inhaltsverzeichnisse werden ohne Probleme bearbeitet.


Dies ist ein Kurs für AnfängerInnen.
Es soll mindestens der grundlegende Umgang mit LaTeX erarbeitet werden:
Aufbau eines LaTeX-Dokuments, Form einer wissenschaftlichen Arbeit unter LaTeX,
Editieren, Kompilieren, Anschauen, Drucken, Exportieren mit LaTeX,
Formatieren mit LaTeX, Einbinden von Objekten (Formeln, Tabellen, Bilder),
Erzeugen eigener Graphiken, Literaturverzeichnis und Index,
Herstellung größerer Dokumente.

Literatur

Alle TeilnehmerInnen erhalten ein Skript.

Die Studierenden müssen sich für einen Termin entscheiden.
Jeder der beiden Termine wird wie eine eigenständige Veranstaltung behandelt.

Studierende anderer Fachbereiche klären die Anrechenbarkeit bitte in ihrem
Fachbereich.

Medienformen: Computer

Es finden zwei parallele Kurse statt.

Voraussetzungen

Grundkenntnisse im Gebrauch von Rechnern im Kursraum,
z. B. mit der Anmeldung zum Gespräch;
wegen des seminaristischen Charakters sowie der integrierten,
praktikumsähnlichen Elemente,
die eine ständige Interaktion zwischen dem Dozenten und jeder einzelnen Studentin
bzw. jedem einzelnen Student erfordern,
ist eine regelmäßige Anwesenheit an jedem Seminartag erforderlich
(vulgo: 100% Anwesenheitspflicht,
Entschuldigungsgrund ist ärztliche Krankmeldung);
Zeit für Vor und Nachbereitung während der Vorlesungszeit;
Klausur (mindestens 50% richtig).

Anmeldungen zum Seminar möglichst bald und ab sofort über Jochen.Wulfhorst@uni-kassel.de

Studienleistungen: Regelmäßige Teilnahme (vulgo: Anwesenheitspflicht) am Kurs,
Zeit für Vor- und Nachbereitung während der Kurswochen

Leistungsnachweis: Klausur
Lerninhalte Siehe Lernziele (Kommentare)

Bemerkung Anmeldung über Jochen.Wulfhorst@uni-kassel.de erforderlich!

Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten mit dem Textsatzprogramm LaTeX

LaTeX ist ein sehr umfangreiches Textsatzprogramm mit folgenden Eigenschaften:

 Ein freies Programm für verschiedene Betriebssysteme, z. B. Unix/Linux,Windows und Mac.

- Die Nutzerin und der Nutzer sollen sich auf den Inhalt des Textes konzentrieren,
LaTeX erledigt die Formatierung und Seitengestaltung.

- Sehr weit gefaßte Kompatibilität von Versionen.
TeX-Dokumente aus den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts sollen auch heute noch
lauffähig sein.

- Ein LaTeX-Dokument hat auf jedem Rechner und unter jedem Betriebssystem dasselbe
Aussehen.

- Die Formatierungen eines LaTeX-Dokuments nachträglich zu ändern, ist viel einfacher als unterWindows,
ebenfalls die Formatierung von größeren Dokumenten (Büchern usw.).

- Unschlagbar ist LaTeX beim Setzen von mathematischen und chemischen Formeln sowie
bei Sonderzeichen. LaTeX ist also für alle Fachgebiete interessant.

- Querverweise und Inhaltsverzeichnisse werden ohne Probleme bearbeitet.

Dies ist ein Kurs für AnfängerInnen.
Es soll mindestens der grundlegende Umgang mit LaTeX erarbeitet werden:
Aufbau eines LaTeX-Dokuments, Form einer wissenschaftlichen Arbeit unter LaTeX,
Editieren, Kompilieren, Anschauen, Drucken, Exportieren mit LaTeX,
Formatieren mit LaTeX, Einbinden von Objekten (Formeln, Tabellen, Bilder),
Erzeugen eigener Graphiken, Literaturverzeichnis und Index,
Herstellung größerer Dokumente.

Literatur Alle TeilnehmerInnen erhalten ein Skript.

Bemerkung Anmeldung über Jochen.Wulfhorst@uni-kassel.de erforderlich!

Die Studierenden müssen sich für einen Termin entscheiden.
Jeder der beiden Termine wird wie eine eigenständige Veranstaltung behandelt.

Studierende anderer Fachbereiche klären die Anrechenbarkeit bitte in ihrem
Fachbereich.

Medienformen: Computer

Es finden zwei parallele Kurse statt.

Voraussetzungen

Grundkenntnisse im Gebrauch von Rechnern im Kursraum,
z. B. mit der Anmeldung zum Gespräch;
wegen des seminaristischen Charakters sowie der integrierten,
praktikumsähnlichen Elemente,
die eine ständige Interaktion zwischen dem Dozenten und jeder einzelnen Studentin
bzw. jedem einzelnen Student erfordern,
ist eine regelmäßige Anwesenheit an jedem Seminartag erforderlich
(vulgo: 100% Anwesenheitspflicht,
Entschuldigungsgrund ist ärztliche Krankmeldung);
Zeit für Vor und Nachbereitung während der Vorlesungszeit;
Klausur (mindestens 50% richtig).

Anmeldungen zum Seminar möglichst bald und ab sofort über Jochen.Wulfhorst@uni-kassel.de

Studienleistungen: Regelmäßige Teilnahme (vulgo: Anwesenheitspflicht) am Kurs,
Zeit für Vor- und Nachbereitung während der Kurswochen

Leistungsnachweis: Klausur
Lerninhalte Siehe Lernziele (Kommentare)

Innovations- und IP- Management in der industriellen Praxis (IP-Management: u.a. Patentmanagement)

  • Eigene Ideen für marktgetriebene Innovationen generieren, ausarbeiten und testen
  • Agile Innovationsmethoden und -prozesse aus Industrie und Start-up-Welt kennenlernen und üben
  • Großer praktischer Übungsteil (80%) basierend auf Innovation Kickbox von Adobe® (https://www.youtube.com/watch?v=tXPBVW1LGfc)
  • Geeignet für B. Sc. und M. Sc. Studierende der Fachrichtungen ET, INF, WI u.a.
  • Dozenten sind Prof. Dr.-Ing. Mike Meinhardt und weitere Innovationsmanager aus der Industrie


Umfang:  3 Credits (2 SWS  mit großem Praxisteil)
Termine: Mo 12.04.21 ff, 16:00-18:30 Uhr
Ort: https://zoom.us/j/4698225691
Anmeldung:  über Moodle oder formlos per Email an Mike.Meinhardt@SMA.de
Prüfungsleistung:  Vortrag (mündlich), Teamarbeit möglich


**Inhalt der Innovation Kickbox