Im Rahmen vom Projektstudium Solarcampus wird theoretisch erlerntes Wissen zu Energieeffizienz praxisorientiert angewendet.

Inhalte sind unter anderem:

  • Identifikation und Einordnung relevanter Literatur bzw. ähnlichen Vorarbeiten zur Aufgabenstellung
  • Bestandsaufnahme zu den Liegenschaften des öffentlichen oder gemeinnützigen Kooperationspartners
  • Darstellung des Energieverbrauchs (Wärme, Kälte, Lüftung, Licht, Hilfsenergie)
  • Vergleich mit Kennzahlen für Liegenschaften gleicher / vergleichbarer Nutzung
  • Identifizierung von Gebäuden und/oder technischen Einrichtungen mit hohem Energiesparpotential
  • Erarbeitung von energetischen Optimierungsmaßnahmen und regenerativen Energiekonzepten
  • Ökonomische Bewertung erarbeiteter Maßnahmen
  • Untersuchung von Anreizsystemen zur Beeinflussung des Nutzerverhaltens
Die Studierenden, die an dem Projektstudium teilnehmen, legen die Ziele zu einem vom Kooperationspartner (bspw. Universität Kassel, Stadt Kassel, JVA Kassel oder bdks) vorgeschlagenen Projekt unter Berücksichtigung der verfügbaren Arbeitszeit selbst fest und verfolgen deren Abarbeitung möglichst selbständig. Sie agieren wie ein Ingenieurbüro bzw. ein Beratungsunternehmen.