Die am Fachgebiet Produktionsorganisation und Fabrikplanung aufgebaute LEGO®-Modelllernfabrik verfolgt das Ziel, die in der Industrie eingesetzten Lösungen und modernen Entwicklungen, wie Modularität und Wandlungsfähigkeit, abzubilden und für Studierende praxisnah erfahrbar zu machen. Im Rahmen des Programmierprojektes sollen Studierende eine vorhandene Java-basierte Steuerung der LEGO®-Lernfabrik erweitern und verbessern. Wichtig ist hierbei insbesondere die Berücksichtigung der technischen Einschränkungen durch die vorhandene LEGO®-Technik sowie die Gestaltung der Schnittstellen zwischen den einzelnen Fabrikmodulen und der Fabriksteuerung. Dabei sollen die für die LEGO®-Modelllernfabrik definierten Szenarien zur Ein- und Auslagerung von vollen und leeren LEGO®-Behältern in einer Java-Programmierumgebung (Eclipse) umgesetzt und in die bestehende Steuerung integriert werden. Die Prüfungsleistung besteht aus dem Java-Programmcode und einer kurzen Dokumentation der durchgeführten Arbeit (ca. 10 Seiten).

Dieser Kurs ist als Ergänzung zur Vorlesung "Modellierung und Simulation " gedacht. Auf diese Weise soll die Kommunikation mit den Studierenden erfolgen, um zusätzliche Informationen wie wichtige Termine, Terminänderungen, Tipps zur Klausur und Vorlesungsunterlagen verbreiten zu können.

Mit der Anmeldung über Moodle für diesen Kurs erfolgt keine Anmeldungen für die Prüfung. Prüfungsanmeldungen erfolgen grundsätzlich über das HisPos!