Inhalt


In Zeiten der umfassenden Verfügbarkeit von Öko-Lebensmitteln steht der landwirtschaftliche Direktabsatz vor besonderen Herausforderungen. In diesem Seminar gehen die Studierenden der Frage nach den Voraussetzungen und Bedingungen nach, unter denen der Direktabsatz wirtschaftlich erfolgreich ist.
Zu den Lehrinhalten gehört die Planung und Analyse des landwirtschaftlichen Direktabsatzes, mit dem Schwerpunkt auf der Entwicklung von Marketingkonzepten sowie der ökonomischen Bewertung.
Die Studierenden wenden vorhandenes Wissen auf konkrete und praxisrelevante Fragestellungen an, indem sie eigene Themenvorschläge aus der Praxis in Projekt-Kleingruppen bearbeiten.

Qualifikationsziel

- Erwerb der Fähigkeit zur Analyse und Beurteilung der Vorteilhaftigkeit von Optionen des landwirtschaftlichen Direktabsatzes im Einzelfall
- Praktische Erfahrung in der Entwicklung von Marketingkonzepten
- Korrekter Einsatz von betriebswirtschaftlichen Instrumenten


Literaturhinweise

Sewing, U., und J. Borchert 2011: Erfolgreiche Direktvermarktung für Landwirte. Stuttgart;

Redelberger, H., S. Rettner und W. Stegmann 2006: Direktvermarktung. Hofladen, Marktstand, Abo-Kiste - analysieren, optimieren, planen. Mainz und Bad Dürkheim;

Michels, P. 2015: Agrarmarketing. AID-Heft, Bonn;

Dabbert, S. und J. Braun 2006: Landwirtschaftliche Betriebslehre. Stuttgart.


Lehrform

Seminar, Exkursionen


Leistungsnachweis

Projektarbeit in der Gruppe (75%) und
Präsentation pro Gruppe (ca. 20 min) 25%


Verwendbarkeit

Wahlpflichtfach gemäß § 10 (6) PO BSc Ökologische Landwirtschaft



Empfohlene Teilnahmevoraussetzung

Module Agrar- und Lebensmittelmarketing und Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre