Das Seminar schließt an die in der einführenden Vorlesung erworbenen Grundkenntnisse der Gedichtanalyse an und vertieft diese anhand der Analyse und Interpretation ausgewählter Gedichte aus verschiedenen literarhistorischen Phasen vom Barock bis zur Gegenwart. Dabei werden Fragen nach epochemachenden AutorInnen, epochetypischen lyrischen Mitteln und Topiken zwar durchaus gestellt, wir interessieren uns jedoch ebenfalls für phasenübergreifende Formen und Motivkomplexe. Zudem werden wir verschiedene Interpretationen zu den jeweiligen Gedichten lesen, miteinander vergleichen und dabei Fragen nach den Methoden wie auch Grenzen der Interpretation lyrischer Texte stellen. 

Der Besuch des Seminars wie des begleitenden Tutoriums (donnerstags, 16-18 Uhr) setzt die Bereitschaft voraus, sich intensiv mit wissenschaftlichen Techniken der Lyrikanalyse zu beschätigen sowie Forschungsliteratur zu recherchieren, zu lesen und auszuwerten.