Im Seminar sollen die theoretischen Grundlagen des Erwerbs der Lesekompetenz Thema sein. Davon ausgehend wird die Frage behandelt, wie Leseförderung in der Schule gelingen kann und welche Methoden geeignet sind, Lesekompetenz nachhaltig zu entwickeln. Im Hinblick auf die deutliche Praxisorientierung des Seminars wird hier auch das digitale Lesen und die damit verbundene Herausforderung für die unterrichtliche Arbeit im Fach Deutsch eine Rolle spielen.



Die Omnipräsenz multimedialer Angebote verlangt von der Lese- und Literaturdidaktik, sich den Herausforderungen der Digitalisierung zu stellen. 

Das Seminar vermittelt Grundlagen der Lesedidaktik.

Die Vorlesung ist eine Pflichtveranstaltung für L2-, L3- und L4-Studierende