Lehrinhalte (Auszug aus dem Modulhandbuch):

-Beton und Schalung: Frischbetoneigenschaften, Frischbetondruck, Sensorik.

-Schalsysteme: Funktionsteile, Wandschalungen, Deckenschalungen, höhenversetzbare Wandschalungen, Tunnelschalungen, Sonderschalungen (für Türme, Pylone, Kühltürme).

-Sichtbeton: Schalungen für Betonbauteile mit Anforderungen an die Oberfläche, Fachdokumente.

-Schalungsplanungsprogramme: Schalungsdetails, Schalungstakte, Stücklisten.

-Relevante Technische Regeln und Gesetzesvorgaben: Interpretation und praktische Umsetzung Benutzung von Aufbau- und Verwendungsanleitungen sowie Betriebsanleitungen.

-Logistik: Ladungssicherung, Transportmittel, Lagergeräte, Lastaufnahmemittel.

-Schalungsaufwand: Arbeitsmittel (Kauf, Miete), Lohnanteile, Logistik .

-Anwendung von Leistungstexten für die Ausschreibung von Schalungsgeräten und Dienstleistungen (beispielhafte Leistungsverzeichnisse).


Lerninhalt:

Die Grundlage dafür ist die systematische Integration aller Informationen aus den verschiedenen Fachapplikationen
und deren Weiterverarbeitung. Der erste Schritt ist die Erstellung eines 3D-BIM für ein Bauwerk mit einem BIMfähigen
CAD-Programm. Folgende Schwerpunkte werden in diesem Schritt gelehrt:
- Die Entwurfsgrundlagen eines Bauwerks (als 3DBIM)
- Die Verwendung von Familien aus der Standardbibliothek
sowie aus externen Bibliotheken.
- Die Ableitung von Schnitten, Ansichten aus dem
3D-BIM.
- Die Definition und das Verwenden der Abhängigkeiten
zwischen Bauteilen.
- Die Austauschformate (IFC, BCF, GAEB)