Unterstützung beim Schreiben von Studienarbeiten – Schwerpunkt Tier

…aber auch für alle anderen Themenschwerpunkte nützlich

 

Für den Kurs gibt es keine Credits, es wird aber auch kein Leistungsnachweis erbracht.

Der Kurs soll als Unterstützung zum Schreiben der eigene Studienarbeiten dienen.

 

Hierfür gibt es Material zum Selbststudium in Moodle z.B. zu den Themen:

-             Entwicklung einer Fragestellung/Hypothese

-             Schreiben einer Ideensammlung, einer Gliederung, eines Exposés

-             Methoden des Schreibens

-             Literaturrecherche: wie und wo

-             Lesen eines englischsprachigen wissenschaftlichen Artikels

-             Versuchsdesign: Skalenniveaus, Stichprobenumfang, Versuchsaufbau, statistische Auswertung

-             Format und Formatierung einer studentischen Arbeit

 

Es können auch noch Themenvorschläge eingebracht werden.

 

Es besteht außerdem die Möglichkeit Fragen zur eigenen Arbeit, die allgemeiner Natur sind, in direktem Austausch mit der Dozentin zu klären (Videokonferenz, Email).

 

Einführende Zoom-Konferenz: 27.10.2021, 13:15-14:45

 

Moodle-Passwort durch Anmeldung zum Kurs oder Email an zipp@uni-kassel.de

 

Dozentin: Katharina Zipp, Fachgebiet Nutztierethologie und Tierhaltung


Den Kopf voller Gründungsideen - aber wie setzte ich sie um?
Das Seminar vermittelt dir Basiswissen, wie du eigene Gründungsidee umsetzen kannst. Es bietet dir die Möglichkeit dich mit anderen auszutauschen, die ähnliche Fragen bewegen wie dich.

Der Titel "Wesensgemäße Bienenhaltung" beinhaltet die Frage nach dem Wesen, das sich in der Art eines Honigbienenvolks in diese Welt einlebt und in dieser Welt tätig wird.

Der Art dieses Wesens soll über die Vermittlung grundlegender Lebensäußerungen von Völkern der Honigbienen nachgespürt werden. Ihr Tätigsein in der Welt ermöglicht einen besonderen Blick auf die Naturzusammenhänge, in die der Mensch mit seinen kultivierenden Maßnahmen einwirkt.
Daraus leiten sich Perspektiven auf eine Praxis, Kultur der Bienenhaltung ab und wie in der Begegnung von Mensch und BIEN mit Honigbienenvölkern umgegangen werden kann. Dies kann allerdings im Wintersemester nur theoretisch dargestellt und erörtert werden. Filme und Bilder helfen dabei, Anschauungsmaterial zum Anschauen, Riechen, Schmecken und Anfassen wird mitgebracht, soweit verfügbar.

Arbeitsweise:
Seminaristische Vortragsarbeit mit ausführlichen Erörterungen – auf Wunsch und bei Interesse ergänzt durch eigene vorbereitete Darstellungen der Teilnehmer im zweiten/dritten Block
Hinweis:
Seitenblicke auf Philosophisches und auf die Aufgaben des Öko-Landbaus lassen sich in meinem Erleben des Bienenlebens und der Imkerpraxis in meinen Darstellungen nicht immer vermeiden!

Inhalte:

Grundlagen und Praxis einer wesensgemäßen Bienenhaltung

Ø  Position der Honigbienen in den Naturzusammenhängen
Ø  grundlegende Einführung in Biologie und die Lebensäußerungen der Honigbienen über phänomenologische Darstellungen und Betrachtungen
Ø  die Lebensbedürfnisse des Organismus Bienenstock
Ø  Schwarmstimmung und Schwarmprozeß im Bienenvolk
Ø  Wachs und Waben – Bedeutung des Naturwabenbaus
Ø  Vom Wesen der Gaben des BIEN
Ø  Ökologie der Landschaft und die Honigbienen

Ableitungen des Bienenlebens auf die Praxis der Imkerei
wie antwortet die Imkereikultur darauf und wie geht sie damit um
Ausblicke auf die historische Entwicklung der Bienenhaltung
Kultur des Schwarmprozesses – nicht Verhinderung
Perspektiven, Fragen von Gesundheit, Krankheit, des Tierwohls, Ethik etc.,
Varroa destructor – wie mit der Milbe imkern?
Praxis: was braucht es, um mit der Bienenhaltung anzufangen
was braucht es, um eine bestehende Bienenhaltung weiterzuentwickeln
u.a.m.

Die Teilnehmer sind gebeten, Fragen deren Behandlung im Seminar ihnen wichtig ist, in der Einführungsrunde am 27.11. zu äußern.


Literaturhinweise:
Friedmann, Günter, 2016: „Bienengemäß imkern“, München, BLV-Verlag
Ritter, Wolfgang, 2014: „Bienen naturgemäß halten“, Stuttgart, Ulmer
Tautz, Jürgen, 2007: „Phänomen Honigbiene“, Heidelberg, Spektrum
Weiler, Michael, 2000 (2020) „Der Mensch und die Bienen“, Darmstadt, Lebendige Erde
Weiler, Michael, 2014/15 Beiträge zu Bienen in der Zeitschrift Lebendige Erde
(Ausgabe 1-2014 und von Ausgabe 4-2014 bis Ausgabe 4-2015)
und weitere Beiträge, deren Download auf https://www.der-bienenfreund.de möglich)

Verweis auf den Sachbuchbestand zu Bienen und Imkerei in der Bibliothek