Dem Markusevangelium ist als älteste und kürzeste Evangelienschrift des Neuen Testaments eine gewisse Beachtung zu schenken. Um das Jahr 70 n. Chr. geschrieben, berichtet es in einer außergewöhnlichen Ausführlichkeit von dem Leiden und der Passion Christi. Doch auch viele Wunder, einige Gleichnisse und große Reisen durch das ganze Land finden in seinen Ausführungen Erwähnung.

Das folgende Seminar legt einen Fokus auf einige schwierige markinische Perikopen und setzt diese in den Kontext historischer Erkenntnisse. Auch soll die Vielfältigkeit biblischer Rhetorik nähergehend betrachtet werden. Daher richtet sich dieses Seminar vorrangig an Studierende, die zu einer intensiven Lektüre des Markusevangeliums bereit sind.


Moodlekurs für das Begleittutorium "Bibelkunde Altes Testament" zur Vorlesung "Einführung in die Geschichte Israels und des frühen Christentums" im Wintersemester 2021/2022.